Start Kinderturnen

Update 08.04.21
nächster freier Termin 20.05.
———————————————————
Nach Ostern können wir endlich wieder mit dem Kinderturnen starten.
 
Allerdings dürfen wir, gemäß den aktuellen Corona-Regeln, nur mit 2 Hausständen (plus Übungsleiterin) in der Halle sein.
 
Die Zeiten bleiben wir gehabt:
 
donnerstags von 15.45. – 16.30 Uhr bzw. von 16.45. – 17.30 Uhr
 
Ihr könnt Euch für eine der Zeiten unter unserer E-Mail
info@btsneustadt-bremen.de anmelden.
Wir melden uns dann zurück, um den Termin zu bestätigen bzw. einen anderen abzumachen sollte der gewünschte schon belegt sein.
 
(Der nächstmögliche freie Termin ist am 29.04.)
 
Ohne Terminbestätigung von unserer Seite geht es leider bis auf weiteres nicht!
Die Übungsleiterin bekommt von uns die Namen der Familien, die zum jeweiligen Termin, den Zuschlag erhalten haben.
 
Bei Interesse oder auch Rückfragen, meldet Euch gerne.
 
Sollte sich an den Corona-Beschränkungen etwas ändern, werden wir natürlich entsprechend reagieren.

Start des Trainingsangebotes – update

Die Basketball-, Volleyball- und Badmintonabteilung haben Ihr Training gemäß der aktuellen Corona-Verordnung (Individualsport) wieder aufgenommen.

Die Fußball- und Leichtathletikabteilung haben das Training draußen für Kinder und Jugendliche bis zum 15. Geburtstag gemäß der aktuellen Corona-Verordnung wieder aufgenommen.

Die Showtanz-Gruppe startet ab 16.03. draußen von 15.00 bis 17.00 Uhr

Die Ballschule zieht am 22.03. von 15.15. bis 16.15. Uhr nach.
Auch hier wird vorerst draußen gespielt.

Auch die Karate-Abteilung hat das Training für Kinder und Jugendliche bis zum 15. Geburtstag draußen aufgenommen.

Bitte kontaktiert eure Trainer bei Rückfragen zu Trainingszeiten etc.

Scheine für Vereine

Wir sagen DANKE für 6655 gesammelte Vereinsscheine

So viele haben wir dieses Jahr für unseren Verein gesammelt!
Und das ging nur gemeinsam mit euch!

Frohe Weihnachten und ein ganz herzliches „Dankeschön“

Frohe Weihnachten und ein ganz herzliches „Dankeschön“

sagen wir gern allen, die uns auch in diesem für uns alle besonders schwierigen Jahr stets helfend, mitwirkend, uneigennützig und treu zur Seite stehen.

Dabei geht ein spezieller Dank an unsere Mitglieder, die sich trotz aller Hinderungen, ihren Sport bei und mit uns auszutragen, nicht haben unruhig machen lassen, geduldig gewartet haben auf die mögliche Wiederöffnung unserer Hallen und Plätze und die wir dann wegen der Einhaltung der Vorschriften aus der Politik ein ums andere Mal vertrösten mussten.

Dennoch hat die überwiegende Zahl der Mitglieder Verständnis für die einschränkenden Maßnahmen gezeigt und ist nicht auf den Gedanken gekommen, den Verein zu verlassen. Dies gilt im Übrigen genauso für unsere vielen Kursteilnehmer, die sogar fast alle darauf verzichtet haben, sich ihre Kursgebühren erstatten zu lassen. Klasse, ganz herzlichen Dank!

Wir hätten aber insbesondere auf dem finanziellen Sektor noch größere Schwierigkeiten bekommen, wenn die Politik sich nicht mit zwei Stufen der Soforthilfe für die Vereine verwendet hätte. Auch dafür sind wir außerordentlich dankbar und hoffen, auch zukünftig in Zeiten immer knapper werdender Ressourcen von den dort Verantwortlichen unterstützt zu werden. Ohne Mithilfe „von Oben“ wird es nicht gehen – aber in unserer Tradition haben wir auch der Gesellschaft immer etwas gegeben, was zur Förderung und Erhaltung der Gesundheit beiträgt.

Danken möchten wir erneut auch unseren haupt- und nebenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, unseren Trainer*innen und Übungsleiter*innen, ohne die wir unsere vielfältigen Aufgaben nicht im Sinne der Mitglieder erfüllen könnten. Sie alle warten nur darauf, unsere Mitglieder möglichst bald wieder begrüßen zu dürfen.

Schließlich und ganz besonders herzlich danken wir allen Sponsoren und Unterstützern aus der Wirtschaft, aus dem Handwerk, aus Kaufmannschaft und Verwaltung, von Banken und Versicherungen, die es sich überwiegend trotz oft eigener Schwierigkeiten nicht haben nehmen lassen, uns auf die verschiedenste Art und Weise auch in diesem Jahr wieder zu helfen – sei es mit Rat oder Tat. Stellvertretend erlauben wir uns „unsere“ Sparkasse zu nennen, die uns schon seit mehr als 100 Jahren immer wieder großzügig unterstützt.

Wir hoffen sehr, mit allen in ein „besseres“ neues Jahr gehen zu können. Und wir hoffen, dass wir alle gemeinsam wieder „an den Start“ gehen, wenn es heißt „Die BTS Neustadt darf wieder ihre Mitglieder zu Sport und Gedankenaustausch begrüßen, frei von einschränkenden Vorschriften zum Wohle der Gesundheit und zum Erreichen ehrgeiziger sportlicher Ziele“ und vor allem anderen: Wir möchten jeden GESUND wieder begrüßen!

Hallen und Plätze müssen für den Vereinssport bis zum 10.01.21 geschlossen bleiben

trotz unserer -zunächst sogar berechtigten- Hoffnung dürfen wir zur Sicherheit und Verhinderung von Ansteckung mit dem Corona-Virus aufgrund der aktuellen Vorgaben unsere Hallen und Plätze leider noch nicht wieder für Sportaktivitäten öffnen.

Wir werden umgehend darüber informieren, wie es dann weitergehen kann und hoffen dabei, euch möglichst umgehend wieder Sportmöglichkeiten anbieten zu dürfen.

Wir bitten im Interesse der Gesundheit eines jeden Einzelnen und von uns allen um Verständnis für diese Maßnahme. Wir danken euch auch an dieser Stelle erneut für die in der zurückliegenden schwierigen Zeit bewiesene Geduld.

Wir wünschen euch allen eine schöne Vorweihnachtszeit, frohe Feiertage und einen guten Übergang ins neue Jahr – immer begleitet von den besten Wünschen für eure Gesundheit!

unser Vorsitzender informiert

„ausgebremst“…. 

unser Sport muss (vorübergehend) stillstehen!

 

Liebe Mitglieder

 

im Namen des Vorstands und der Geschäftsführung danke ich euch allen für euer bislang schon gezeigtes Verständnis, dass besondere Situationen besondere Maßnahmen erfordern. Ganz besonders danken wir euch für eure Vereinstreue und das damit gezeigte Zusammenhalten!

 

Wie oft haben wir es in den letzten Monaten gehört: „Nichts ist wichtiger, als unsere Gesundheit“ – und wie oft haben wir gehofft, dass die schlimme Zeit mit den vielen coronabedingten Einschränkungen überwunden wird.

Aber die Wahrheit ist: es ist noch nicht besser, sondern eher schlechter geworden: die massiv ansteigenden Zahlen Infizierter zeigen es deutlich und hinterlassen uns beängstigt.

 

Wir wollen aber alle gemeinsam und mit gesundheitsbewusstem Verhalten mutig darauf hinwirken, sobald als möglich wieder geregelten Sportbetrieb durchführen zu können.

 

Es ist jetzt aber vor dem Hintergrund der bundesweiten  und bremenspezifischen Vorgaben nicht zu verhindern, dass wir leider zunächst

für den Monat November unsere Hallen und Plätze schließen müssen,

also alle Trainings- und Übungsstunden gestoppt werden (In den Mannschaftssportarten sind die meisten Pflichtspiele ja schon „auf später“ verschoben worden). Damit wollen wir auch einen Beitrag dazu leisten, dass sich dieses unheimliche Virus nicht noch weiter ausbreitet und unsere Gesundheit gefährdet!

 

Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass uns eine solche Maßnahme sehr schwer fällt, aber sie ist unvermeidbar.

Sicher wisst ihr, dass wir alles Erdenkliche dafür tun, euch, unseren Mitgliedern, soviel Sportmöglichkeiten zu geben, wie es nur geht. Aber jetzt müssen wir solidarisch zusammenstehen und einsichtig sein, dass wir erstmal an unser aller Gesundheit denken und entsprechend handeln.  Dafür bitten wir um eure Mithilfe und euer Verständnis.

 

Sobald wir unsere Hallen und Plätze wieder öffnen dürfen, werden wir den Sportbetrieb natürlich wieder -soweit als möglich in vollem Umfang- aufnehmen und euch informieren.

 

Eine nicht zu verhindernde Sache noch: die politischen Verantwortlichen haben festgelegt, dass der Sportunterricht der Schulen in den Hallen fortgesetzt werden kann – auch in unseren an die Schulen vermieteten Hallen. Das ist unseres Erachtens ungerecht unseren Mitgliedern gegenüber, aber wir können es nicht ändern (hierzu gibt es ja auch in der Presse eine Reihe von Kommentaren).

 

Wir hoffen sehr, dass wir uns alle baldmöglich gesund und sportbegeistert wieder treffen können.

 

Bis dahin beste Grüße

euer

Peter Ittenbach

Vorsitzender